Skip to main content

Bevölkerung Thailands

Etwa 70 Millionen Menschen leben in Thailand. Nach offiziellen Schätzungen sind 75 % der Bürger Thai, die sich wiederum in vier größere Gruppen mit eigenen Dialekten und teilweise sehr unterschiedlichen Traditionen unterteilen. Die größte, dominierende Gruppe bilden die Zentralthais bzw. Siamesen, sie sind das Volk des Chao-Phraya-Deltas, nach dem das alte Reich benannt war, das ab dem späten 18. Jahrhundert Bangkok zur Hauptstadt hatte und in seiner größten Ausdehnung über das heutige Thailand hinaus auch Teile vom heutigen Myanmar, Malaysia, Laos, Kambodscha und sogar Vietnam umfasste.

Bangkok ist mit seinen vielen Millionen Bürgern und dem gewaltigen Einzugsgebiet unumstrittenes Zentrum des Landes und liegt dort, wo der Chao Phraya in den Golf von Thailand mündet. In Thailand werden verschiedene Thaisprachen gesprochen, das Standardthai bzw. Siamesisch, das Amtssprache des Landes ist, wird zwar überall unterrichtet, aber im Grunde vor allen Dingen im Deltagebiet des Chao Phraya und damit von etwa einem Drittel der Bevölkerung im täglichen Umgang genutzt, was einen Zugang zur Sprache Thailands für Außenstehende erschwert. Für Urlauber ist die sehr weite Verbreitung des Englischen sehr hilfreich.

Die Thai Isaan im Nordosten sprechen eher eine Art Laotisch, die Nordthais nutzen teilweise sogar eine eigene Schrift und dann gibt es natürlich noch Südthai. Richtung Süden – also Richtung Malaysia – ist Thailand überwiegend muslimisch geprägt, die malaysische Minderheit ist dort in vielen Landstrichen die Mehrheit.

Bei Urlaubern sehr populär sind Besuche bei kleinen, in den Bergen lebenden Völkern des Nordens, die sich teilweise trotz bitterer Armut eine erstaunliche Selbständigkeit bewahrt haben, nicht nur ihre Sprachen und sämtliche andere kulturellen Eigenheiten und Errungenschaften weiterhin pflegen, sondern sich mitunter im Aussehen massiv von den Thais unterscheiden.

Bevölkerung Thailands

Bevölkerung Thailands ©TK

Außerdem sind natürlich sämtliche großen Volksgruppen Südostasiens in Thailand vertreten. Und viele Chinesen. Da die Thai genaugenommen ebenfalls vor Jahrhunderten aus dem chinesischen Raum eingewandert sind, kann das ein wenig verwirren. Mit Chinesen sind vor allen Dingen Wirtschaftsflüchtlinge aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gemeint, eine ökonomisch starke Bevölkerungsgruppe, die auf 14 % der Gesamtbevölkerung geschätzt wird.

Ferner gibt es natürlich viele Europäer und Amerikaner, Aussteiger, Geschäftsleute, Weltenbummler, vor allen Dingen in den Tourismushochburgen, die aber in der Gesamtzahl nicht ins Gewicht fallen.

Top Artikel in Thailand Allgemein