Skip to main content

Der Chatuchak Wochenendmarkt

Der Chatuchak Wochenendmarkt, kurz auch gerne JJ-Market genannt, wird häufig als größter Markt der Welt bezeichnet. Er ist auch tatsächlich einer der größten Märkte der Erde und um diesen Markt zu erkunden und entdecken, sollten sich die Besucher einige Zeit nehmen. Doch selbst nach einem ganztägigen Marsch über diesen Markt oder mehrmaligen Besuchen wird es immer noch Ecken und Nischen geben, die bis jetzt unentdeckt waren. Garantiert wird der Chatuchak jedoch niemals langweilig und Urlaubsgäste aus aller Herrenländer sowie Einheimische lieben diesen Markt gleichermaßen.

Wo befindet sich der Chatuchak Markt und wann hat er geöffnet?

Der Chatuchak Markt liegt unmittelbar neben der BTS Skytrain Station Mo Chit. Er ist somit von allen Teilen der City bequem und rasch zu erreichen. Sobald die Besucher aus der Station treten, müssen sie nur mehr dem Strom der Menschen folgen, denn jedes Wochenende strömen enorme Scharen zu diesem beliebten Markt.

Der Chatuchak ist ein Weekend-Market, das bedeutet, er öffnet seine Tore nur an den Wochenenden. Kleine Teile sind bereits am Freitag ab 18 Uhr als Nachtmarkt für Besucher geöffnet, die gesamte Pracht lässt sich jedoch nur an Samstagen und Sonntagen entdecken.

Der Chatuchak Wochenendmarkt

Der Chatuchak Wochenendmarkt ©iStockphoto/urf

Viele Busse und Minivans fahren ebenfalls direkt zu diesem Markt. Meist sind diese jedoch nur auf Thai beschriftet, wer jedoch nachfragt, erhält von den freundlichen Menschen gerne Auskunft. Wer das Abenteuer Bus fahren in Bangkok erleben möchte, der kann vom Chatuchak Markt aus zum Beispiel zum Victory Monument fahren. Diese Station ist wohl bekannt – nur sollte etwas mehr Zeit für die Rückreise eingeplant werden. Häufig staut es auf dieser Strecke an den Wochenenden gewaltig.

Vor dem Chatuchak Market warten auch unzählige Taxis und Tuk Tuks. Eine Taxifahrt kann nach dem langen Tag voll Shoppen und Erlebnissen absolut entspannend sein, jedoch sollten die Fahrgäste darauf bestehen mit Meter zu fahren. Bangkoks Taxifahrer sind gesetzlich dazu verpflichtet den Taxameter einzuschalten. Viele versuchen jedoch ihr Glück und probieren von unerfahrenen Reisenden zu hohe Summen und Fixpreise zu verlangen. Eine Tuk Tuk Fahrt gehört natürlich zum Erlebnis Bangkok dazu. Vielleicht eignet sich jedoch eine kürzere Strecke in der Innenstadt, wie rund um Chinatown besser. Wer dennoch vom Chatuchak Markt mit dem Tuk Tuk zurück ins Hotel fahren möchte, der sollte vor Fahrtantritt unbedingt einen Preis mit dem Fahrer aushandeln. Je nach Ziel ist mit 300 bis 400 Baht für eine Fahrt vom Markt bis in die Innenstadt zu rechnen.

Essen und trinken auf dem Chatuchak Wochenendmarkt

Es wäre nicht Thailand, wenn nicht eine Fülle an Speisen, Getränken und Spezialitäten warten würde. Bereits der Weg zum berühmten Markt ist von kleinen Ständen gesäumt. Hier werden frische Kokosnüsse als Erfrischung angeboten und eine Vielzahl an exotischen Früchten sind zum Verzehr fertig in handlichen Portionen erhältlich. Typisch sind auch die kleinen Spieße mit Meeresfrüchten, Fisch und Fleisch, die den kleinen Appetit unterwegs befriedigen. Niemand muss Angst haben, hier zu verdursten. Alle paar Schritte werden an Ständen Wasser und Limonaden verkauft. Ein besonderer Hit sind die selbstgemachten Eistees mit Rosella und Butterfly Peas. Auch die frisch zubereitete Limettenlimonade, genannt Nam Manao, ist eine wahre Delikatesse. Es finden die Besucher auf einer Seite des äußeren Rings des Marktes einen großen Foodcourt. Hier haben sich viele kleine Garküchen zu einem riesigen Restaurant zusammengeschlossen. Es gibt Sitzmöglichkeiten, natürlich auf den typischen, kleinen Plastikstühlen, perfekt für alle, die nicht unterwegs im Gehen essen möchten. Hier sind viele Spezialitäten wie Pad Thai, gebratener Reis und Yam Gai Salate erhältlich. Auch sind in den vielen Gassen immer wieder Restaurants, Kaffeehäuser und Bars zu finden, die zu einer kleinen Verschnaufpause einladen. Ein absoluter Hit für Schleckermäuler sind die gefrorenen Bananen, die mit Schokolade, Nüssen und Kokos überzogen sind, oder frische Eiscreme aus Kokosnuss. Neben ausgiebigem Shoppen ist dieser Markt auch ein Eldorado für Feinschmecker und Foodies.

Was gibt es auf dem Chatuchak Weekend Market zu kaufen?

Diese Frage ist einfach zu beantworten, denn es gibt hier beinahe alles was das Herz begehrt. Ob Bekleidung, Accessoires, Souvenirs, Elektronik, Kunst, Antiquitäten, Schuhe, Leder, Schmuck und sogar Tiere – das Angebot auf diesem Markt ist schier unglaublich. Der Markt ist in einzelne Sektionen unterteilt und meist sind in einer Sektion ähnliche Produkte zu finden. Doch wie auf Thailands Märkten üblich wird das nicht so eng gesehen und das Angebot kann auch bunt gemischt sein.

Um sich zu orientieren ist es ratsam, an einem der Informationsschalter einen Plan zu holen. Hier sind die einzelnen Sektionen farblich und mit Nummern und Buchstaben gekennzeichnet. Viele Besucher unterschätzen jedoch die Größe und das charmante Chaos dieses Marktes. Wer ein tolles T-Shirt oder Souvenir gefunden hat, der sollte es sofort kaufen, sofern der Preis stimmt, denn diese kleine Geschäft oder den Stand später wiederzufinden ist eher unwahrscheinlich. Generell gilt auf diesem Markt: Handeln und feilschen ist erwünscht. Die Besucher sollten jedoch immer fair und freundlich bleiben.

Anzeige:

Ein sehr umstrittenes Thema ist die große Tierabteilung des Marktes. Hier werden Tiere aller Art verkauft. Von Hühnern und Papageien über Igel und Eichhörnchen bis hin zu Affen, Reptilien, Hunden und Katzen ist hier alles zu finden. Urlaubsgäste sollten sich jedoch nicht dazu verleiten lassen, eines dieser Tiere zu kaufen und bei der Heimreise ins eigene Land zu schmuggeln. Wer ernste Absichten hat, hier einen Welpen oder ein Kätzchen zu kaufen, der sollte zu einem der Shops auf dem Markt gehen, die auch Hilfe bei der Ausstellung der Papiere anbieten. Für jedes Tier sind zertifizierte Papiere, Impfungen und Bescheinigungen notwendig, um es legal aus,- und einzuführen. Für zarte Seelen ist die Tierabteilung auf diesem Markt eher nicht geeignet. Gerade im Außenbereich werden die Tiere unter suboptimalen Verhältnissen verkauft. Bei den Verkäufern in den klimatisierten Verkaufsräumen des Marktes handelt es sich meist um angesehene und gute Züchter. Diese Tiere werden angemessen gehalten. Ein wichtiger Tipp: In der Sektion Tiere ist es meist nicht erwünscht, dass fotografiert wird. Manche Händler können hierbei direkt ruppig werden.

Eine sehr schöne Sektion ist die der Künstler. Dort werden Bilder aller Art gemalt und auch Skulpturen und Plastiken angefertigt. Besucher können hier ein schönes Bild nach Wunsch anfertigen lassen, oder eines der tollen Kunstwerke erstehen. Es sind auch viele Buddha-Statuen erhältlich. Auch dabei ist Vorsicht geboten, denn Buddha Statuen sollten nur religiösen Zwecken dienen und die Ausführ von Buddha-Statuen ist nicht immer genehmigt. Am besten erkundigen sich die interessierten Käufer vor Ort, ob ein Zertifikat benötigt wird.

Seifen, Öle, getrocknete Früchte, traditionelle thailändische Bekleidung, T-Shirts, Kollektionen einheimischer Designer, Räucherstäbchen, Brillen, Taschen, Hüllen für das Mobiltelefon, Leder, Leinen, Thai-Seide und mehr sind hier zu finden. Auch gibt es eine Sektion mit antiken und traditionellen Teak und Bambus Möbel. Der Besuch des Chatuchak Marktes kann ein wenig überfordernd sein, ist aber garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Wie orientiere ich mich am besten am Chatuchak Market?

Wer den Chatuchak Markt betritt, der sollte zuerst eine große Runde um den Marktbereich drehen. Hier reihen sich schon dicht an dicht die Shops und Stände. Danach kann man beginnen, die einzelnen Gassen zu erkunden. Diese verlaufen der Länge und der Breite nach durch den Markt und können für Verwirrung sorgen. Die Gassen sind eng und schmal und Besucher sollten auf keinen Fall klaustrophobisch sein.

Wer tolle Artikel gefunden hat, jedoch gerne noch die Preise vergleichen möchte, der sollte sich die Nummer des Shops unbedingt notieren und einen kleinen Vermerkt auf dem Plan einzeichnen. Auch wenn zu viel eingekauft wurde und die Beute das zugelassene Gewicht des Reisegepäcks überschreitet, am Chatuchak Markt gibt es einige Shops der Post und externer Paketdienste wie DHL. Hier können die Waren direkt verpackt und sicher nach Hause geschickt werden. Dies kommt auf jeden Fall billiger, als später für Übergepäck zu bezahlen.

Was muss ich bei einem Besuch auf dem Chatuchak Markt beachten?

Ratsam ist es, den Besuch auf dem Chatuchak Weekend Market auf die frühen Vormittags-Stunden zu verlegen. Hier sind die Temperaturen noch angenehmer. Auch sollten die Besucher nicht vergessen, auf Schultern, Arme, Beine und Gesicht ordentlich Sonnencreme aufzutragen. Auch beim Shoppen kann man sich in Bangkok einen gehörigen Sonnenbrand einfangen.

In einer Sektion des Marktes befinden sich unzählige Wechselstuben. Hier ist es zu empfehlen, die Kurse zu vergleichen. Auch wird zum Geldwechseln immer ein Reisepass benötigt. Wer also Geld wechseln möchte, sollte diesen nicht im Hotel vergessen. Zahlreiche ATM`s befinden sich ebenfalls am Marktgelände und Besucher können hier mit EC-Karte oder Kreditkarte Geld beheben. In den meisten Shops kann auf diesem Markt nur mit Bargeld bezahlt werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Rauchverbot am Marktgelände, an das sich die Besucher unbedingt halten sollten. Hier können Strafen bis zu 5.000 Baht fällig werden. Wenn man sieht wie eng die Stände hier aneinander gereiht sind, der kann sich den Grund dafür sicher vorstellen. Ein Brand ausgelöst durch eine Zigarette wäre hier eine Katastrophe. Vor den einzelnen Ausgängen jedoch befinden sich Raucherplätze und Raucher müssen so nicht auf ihre Zigarette zwischendurch verzichten. Ein weiterer wichtiger Ratschlag: Obwohl auf dem Markt Vapes und E-Zigaretten verkauft werden, der Besitz, das Benutzen und die Ein,- und Ausfuhr dieser Zigaretten und auch der Liquids ist in Thailand verboten. Hier schützt auch Unwissenheit nicht vor Strafen.

Alternativen für Bangkok-Besucher, die nicht am Wochenende in der City sind

Wer nicht am Wochenende in Bangkok verweilt, der kann dennoch etwas Chatuchak-Luft schnuppern. Direkt neben diesem riesigen Markt befindet sich die JJ-Mall. Hierbei handelt es sich um ein älteres Einkaufszentrum mit unzähligen kleinen und chaotischen Ständen. Hier werden auch während der Woche viele Waren und Produkte angeboten, die am Wochenende am Chatuchak Markt verkauft werden. Ein Vorteil dieser Mall ist auch, sie ist klimatisiert. Somit lohnt sich auch vom Markt direkt ein kleiner Abstecher, um vielleicht der Hitze zu Mittag zu entgehen.

Der Chatuchak Wochenendmarkt ist faszinierend und aufregend. Nicht zu Unrecht führt er die Liste der beliebtesten Sehenswürdigkeiten an. Mit bequemen Schuhen kann dieser Markt stundenlang genossen werden, und auch wenn die Schuhe drücken, es gibt hier Hunderte von Shops, die Schuhe zum Wechseln verkaufen. Der Chatuchak ist immer für kuriose Erlebnisse gut. Straßenkünstler, Besucher aus aller Welt, Köche die mit viel Lärm und Artistik ihre Paella zubereiten, Bars mit trendiger Musik und angesagten DJ`s, Second Hand Bekleidung, Haarreifen mit übergroßen Ohren und vieles mehr sorgen hier für Abwechslung und eine lustige Zeit während des Aufenthalts. Wer nach dem Besuch des Marktes noch etwas entspannen möchte, der kann dies direkt vor den Toren des Chatuchaks. Hier befindet sich ein lauschiger Park mit Palmen, Bäumen, Seen und Wiesen. Picknick Matten werden zum Verleih angeboten und es ist absolut relaxend nach einer ausgiebigen Shopping-Tour noch für eine Weile in ruhiger Szenerie zu verweilen.

Top Artikel in Shopping in Bangkok