Skip to main content

Amulettmarkt in Bangkok

Thailand ist berühmt für die buddhistische Religion und dem damit verbundenen Glauben und Aberglauben. Extrem wichtig sind den Thailändern ihre Amulette, die als Schutz vor bösen Geistern getragen werden. Nicht selten trifft man hier auf Männer, die zig dieser Anhänger um den Hals und am Gürtel tragen. Jedes einzelne Amulett hat eine spezielle Bedeutung und auch für Besucher aus dem Ausland ist es faszinierend mehr über diese Tradition zu erfahren. Auf dem Amulettenmarkt in Bangkok treffen sich täglich die Verkäufer dieser Talismane und verkaufen ihre Schätze. Thailändische Interessenten marschieren nicht selten mit einer dicken Lupe von Stand zu Stand, um die jeweiligen Exemplare genauestens zu inspizieren. Dieser Markt wird nicht häufig von Gästen aus dem Ausland besucht, umso authentischer erlebt man hier einen Spaziergang über diesen mystischen Markt. Leicht kommt man hier auch mit den Einheimischen ins Gespräch, die auch gerne erklären, welche Bedeutung die einzelnen Anhänger haben.

Wie gelange ich auf den Amulettenmarkt in Bangkok?

Am einfachsten gelangt man mit dem Expressboot auf dem Chao Praya River zum hiesigen Amulettenmarkt. Der am günstigsten gelegene Pier ist der N10 Wang Lang oder Maharaj Pier. Hier halten allerdings nur die Touristenboote mit der blauen Flagge. Doch auch vom Pier N9, dem Tha Chang Steg, kann man diesen Markt fußläufig bequem erreichen. Der Amulettenmarkt befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Königspalast und dem Wat Pho und kann somit mit einem Besuch dieser sehenswerten Attraktionen der Stadt kombiniert werden. Dieser besondere Markt hat jeden Tag außer Sonntags von 8 Uhr früh bis 18 Uhr abends geöffnet.

Amulettmarkt Bangkok

Amulettmarkt Bangkok ©TK

Was erwartet mich auf dem Amulettenmarkt in Bangkok

Zu allererst ist es die besondere Stimmung die hier verzaubert, denn man spürt deutlich die Magie, welche von den Talismanen und Amuletten ausgeht. Doch nicht ausschließlich Amulette, oder Glücksbringer im herkömmlichen Sinne sind hier zu entdecken. Von Antiquitäten über kuriose Utensilien bis hin zum Tand ist hier alles zu finden. Wer auf der Suche nach wirklich wertvollen Münzen, Anhängern oder Schmuck ist, der kann hier durchaus fündig werden, nur sollte man sich im Vorfeld etwas mit der Materie befassen. Denn nicht jedes als besonders wertvoll angepriesene Exemplar hat auch einen wirklichen materiellen Wert. Um den materiellen Wert geht es hier aber ohnehin nicht vordergründig. Man sucht nach Glücksbringern, die Liebe, Geld, Glück und Hilfe bei der Lösung von Problemen helfen sollen. Es ist interessant wie sehr die Thais tatsächlich an die Wirkung dieser Talismane glauben.

Kitsch und Kunst am Amulettenmarkt in Bangkok

Ob ein schöne Kauri-Muschel, die man in der Hosentasche tragen soll und die vor dem bösen Blick bewahrt, oder besonders gesegnete Sicherheitsnadeln, die vor allem Schwangeren auf dem Bauch getragen viel Glück bringen sollen, auf dem Amulettenmarkt ist alles vertreten, was im entferntesten Sinne mit Buddhismus, Glaube und Aberglaube zu tun hat. Schöne Ketten, Ringe, Armbänder und Schmucksteine findet man hier ebenso, wie sämtliche Utensilien um selbst bunten Schmuck herzustellen. Perlen und Muscheln in allen Farben, Materialien und Größen, Ketten aus Metall, Leder oder Kunststoff und günstige Verschlüsse für Schmuck, Bastler und Künstler werden garantiert vom Amulettenmarkt begeistert sein. Auch Münzsammler sollten den Weg hierher unbedingt finden. So mancher Schatz befindet sich unter den Bergen von Waren, die hier vor den einzelnen Verkäufern aufgetürmt sind. Auch kann man besonders schöne Buddha-Figuren erstehen. Man sollte jedoch immer bedenken, dass man diese nicht zu reinen Dekorationszwecken kaufen darf. Nicht erschrecken sollte man vor den lebensechten Mönchfiguren, die ebenfalls hier verkauft werden. Auch darf man sich nicht wundern, wenn zwischen den einzelnen Waren ein Zahn, eine Zahnspange oder oft sogar ein ganzes Gebiss liegt. Manche Zähne werden als Relikt eines Mönches angeboten, andere Gebisse wirken aber relativ neu, und sind wohl reine Second-hand Artikel. Sehr verwunderlich sind auch die vielen Phallus Symble, die man zwischen den geheiligten Relikten entdeckt. Aber auch diese haben im Land des Lächelns eine höchst spirituelle Bedeutung. Auch schöne buddhistische Zeichnungen und Bilder, tolle Tücher, Schatullen und individuell angefertigte Anhänger kann man hier für wenig Geld erstehen. Selbstverständlich muss auch am Amuletten-Markt niemand hungrig oder durstig durch die Gassen und Straßen laufen. Wie man es von Thailand gewohnt ist, gibt es auch hier unzählige kleine Stände und Garküchen, an denen die einheimischen Spezialitäten angeboten werden.

Der Amulettenmarkt ist sicher ein Highlight für alle, die tiefer in die Kultur und die Traditionen des Landes eintauchen möchten. Hier lässt man sich sofort von der Magie des Ortes umfangen und findet auch garantiert das eine oder andere, kostbare Andenken an Bangkok.

Adresse und Öffnungszeiten Amulettmarkt

  • Adresse:1 Sukhumvit Rd, Khwaeng Phra Khanong, Khet Khlong Toei, Krung Thep Maha Nakhon 10110, Thailand
    Telefon:+66 95 547 6870
  • Öffnungszeiten:
    Montag 08:00–18:00
    Dienstag 08:00–18:00
    Mittwoch 08:00–18:00
    Donnerstag 08:00–18:00
    Freitag 08:00–18:00
    Samstag 08:00–18:00
    Sonntag Geschlossen

Top Artikel in Ko Ratanakosin und Thonburi