Skip to main content

Nördliche Golfküste

Während der Osten der Golfküste im 20. Jahrhundert von den internationalen Touristen entdeckt wurde, hier das Bild des Landes als Backpackerparadies geprägt wurde und auch die Gründe für das Schmuddelimage liegen, zeichnet sich die nördliche Golfküste im Westen dadurch aus, dass Thailand hier seine eigenen Urlaubsziele hat.

Der Blick auf das Meer geht in Richtung Sonnenaufgang, hier, an der schmalen Landenge nach Malaysia, Isthmus von Kra, den sich Thailand über lange Strecken mit Myanmar teilt, liegen die größten Nationalparks des Landes, hat der königliche Hof seine alten Sommerresidenzen, werden alte Traditionen gepflegt, Feste gefeiert, liegen zahllose wichtige buddhistische Baudenkmäler und atmet das Land die große eigene Kultur.

Besonders für Tagestouristen aus Bangkok ist das schöne Ratchaburi eine hochattraktive Provinz. Hier gibt es zahlreiche Höhlen, Millionen von Fledermäusen, heiße Quellen, die schroffen Berge in Richtung Myanmar und das Leben auf den Kanälen und den Flüssen, deren König, der Mae Klong, dem Golf von Thailand durch Sedimentierung Land abtrotzt.

Südlich davon liegt Phetchaburi, ebenfalls im Westen vom Granit des Tenasserim-Gebirges geprägt, in dem Tiger und asiatische Elefanten in der Wildnis leben, im Osten von traumhaften Stränden und natürlich der alte Badeort Cha-am.

Fährt man weiter Richtung Andamanensee oder Malaysia, kommt man nach Prachuap Khiri Khan, mit großen Nationalparks, Flüssen und Hua Hin, ebenjener Stadt, in der die aktuelle Königsfamilie ihre Sommerresidenz unterhält. Für wilde Partynächte ist das hier die falsche Golfseite, für Gourmets, Golfer, Genießer, Taucher, gleichzeitig aber auch für kleinere Geldbeutel ist das hier ideal.

Theaterafführung in Hua Hin

Theaterafführung in Hua Hin ©TK

Weiter südlich schließt sich Chumphon an, eine Region und ihre Hauptstadt, von der aus viele Fähren zu den weiter südlich liegenden großen Urlaubsinseln des Golfes, darunter Ko Samui, ablegen. Von Bangkok aus hat man die Wahl. Es gibt zwar auch Flugplätze, etwa in Hui Hin oder Ko Samui, die Verkehrsanbindung mit Überlandbussen und auch der thailändischen Bahn ist derart gut, dass man sich die Fahrt durch das Land über Land gönnen sollte.

Etwa 500 Kilometer sind es von Bangkok nach Chumphon, noch einmal 400 Kilometer sind es bis Phuket und unterwegs liegt die Garantie, Thailand zu erleben, wie Thailand ist.

Top Artikel in Nördliche Golfküste Thailands